Sebastian Schlichting  Jahrgang 1984

 

Sozialpädagoge (Master of Arts)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erfahrungshintergrund/Berufsweg

 

  • Erfahrungen in der psychosozialen Beratung und sozialherapeutischen Unterstützung von Menschen mit komorbiden Störungen im stationären Setting
  • - psychosoziale Beratung von Menschen mit einer psychischen Störung und Suchterkrankung
  • - sozialtherapeutische Unterstützung der Adressatinnen bei der Strukturierung des Alltags und der förderlichen Bewältigung von Krisen und Stresssituationen
  • - begleitende schematherapeuthische Gruppenarbeit nach E. Young insbesondere für Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung
  • - Einbezug von Angehörigen und begleitende Gespräche
  • Erfahrungen m Bereich der Ambulanten Hilfen zur Erziehung, insbesondere in den Schwerpunkten
  • - psychosoziale Unterstützung von Kindern mit psychisch kranken Eltern
  • - Begleitung und Beratung von Eltern mit psychischen Erkrankungen in Erziehungsfragen
  • - Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien bei der Bewältigung von Krisen und Beziehungskonflikten
  • - Verselbständigung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • - Begleitung und Beratung von psychosozial belasteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • - Durchführung von begleitenden Umgängen von Elterneilen und Großeltern mit den Kindern aus Trennungs- und Scheidungsfamilien
  • Kenntnisse in der geschlechtsspezifischen sozialen Arbeit mit Jungen und Männern
  • - Theoretische und empirische Erhebung der psychosozialen Bedeutung von Väter für Jungen
  • - Erarbeitung eines geschlechtsspezifischen Präventionskonzeptes für junge Männer mit riskantem Alkoholkonsum
  • - Gruppenarbeit mit Männern zur Reflexion geschlechtsspezifischer Problemfelder im Bereich der Abhängigkeitserkrankungen und psychischen Störungen


Qualifikation/Weiterbildung

 

  • Sozialpädagoge mit dem Schwerpunkt klinische Sozialarbeit (Master of Arts)
  • Sozialpädagoge (Bachelor of Arts)
  • Klientenzentrierte Gesprächsführung (IPSG Weidach)
  • Abschluss eines Begleitstudiums in Sozialmanagement